Montag, 31. Dezember 2012

Das neue Jahr kann kommen

Auch wenn ich im alten Jahr nicht alles geschafft habe, was ich mir so vorgenommen habe, so bin ich doch gerüstet für's neue Jahr. 
Nicht geschafft habe ich - hier die TOP 3: 
- meine Weihnachtskarten zu schreiben ("schäm", aber wer mich näher kennt weiß warum und ich hoffe, ihr habt einfach Verständnis )
- alle kleinen Kruschecken aufzuräumen ( und ich werde es wohl nie schaffen, aber ich arbeite weiter dran )
- mehr an mich zu denken ( aber ich bin auf einem guten Weg )
Geschafft habe ich - ebenfalls nur die TOP 3:
- an meinem Traum zu arbeiten - Schritt 1 ist erledigt: Ich bin selbstständig.
- die Arbeit auch mal liegen zu lassen und dafür lieber mit unseren Kindern etwas zu machen
- mehr an mich zu denken

Und heute habe ich alles geschafft, was mir noch wichtig war:
- Donauwelle gebacken
- meinen letzten Blogeintrag für dieses Jahr ( zählt schon, oder? )
- meine Buchhaltung ist fertig
- die Neujahrspuppe für morgen



So und nun bin ich gespannt auf das kommende Jahr und bin froh, daß ich nicht weiß wie es werden wird. Hätte ich letztes Jahr gewußt wie dieses Jahr wird............lassen wir das.

Auf jeden Fall freu ich mich auf morgen: um 11.11 Uhr ist Neujahrsparade in Mainz und ich bin dabei.
Um 18 Uhr ist Gottesdienst in St. Georg in Mainz-Kastel und anschließend Neujahrsempfang. Seit 5 Jahren Tradition und ich freu mich riesig.


Kommt gut ins neue Jahr und für Euch nur das BESTE,
nadia






Montag, 24. Dezember 2012

Mein persönliches Weihnachtsgeschenk

Drei Mal war ich nun schon in unserem Eine-Welt-Laden in Mainz und bin jedes Mal drumherum geschlichen. Am Freitag war dann aber Schluß und ich habe mir mein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk gemacht:



Na, erinnert Sie Euch auch an Stempel? Künftig darf mich diese Tasse beim Basteln begleiten und lässt mich so hoffentlich nicht vergessen, genug zu trinken :-)

Eingeweiht hab ich die Tasse gleich noch am Freitag




mit selbstgemachtem Kakao und leckerer Sahne.

Habt eine gute Weihnachts-Zeit mit Euren Lieben,
nadia

Samstag, 22. Dezember 2012

Nougat-Taler

Endlich habe ich es geschafft: meine Nougat-Taler sind fertig. Was hab ich mich auf sie gefreut. Sie sind sooo lecker.
 
So könnt Ihr besser sehen,
daß sie auch gefüllt sind. 













Hier mein Rezept:
200 g Mehl
75 g Speisestärke
50 g gemahlene Mandeln
100 g Zucker
1 Ei
175 g weiche Butter oder Margarine

Alles zu einem Knetteig verarbeiten. Dann eine halbe Stunde kalt stellen. Anschließend Wellenkreise ausstechen und bei 160°15 Minuten backen. 
Nach dem Abkühlen mit Nougat füllen - dafür braucht so 100g bis 200g - und jeweils ein Gegenstück drauflegen und leicht andrücken. Dann die Plätzchen zur Hälfte in geschmolzene Vollmilch-Kuvertüre tauchen ( wenn Ihr ein bisschen wartet, dann müsst Ihr nicht mehr alle  weiterverarbeiten :-) ).

Eigentlich waren sich alle Familienmitglieder einig, daß ich nicht unbedingt die Plätzchen backen muss. Aber jetzt wo sie fertig sind, schmecken sie "leider" nicht nur mir :-) 
Nächstes Jahr darf ich sie früher backen.

Habt eine gute Zeit,
nadia



Freitag, 21. Dezember 2012

Sie leuchten so schön

Am Wochenende fand nach dem Gottesdienst ein kleiner Adventsmarkt vom Kindergarten statt. Die Kinder hatten eifrig gebastelt. 
Eigentlich bastel ich ja wirklich selbst genug, aber diese tollen Lichter für nur einen Euro mussten mit.


Sie werden aus Wachsresten gemacht. Einen Luftballon mit Wasser füllen. Dann immer wieder abwechselnd in heißes Wachs und Wasser tauchen. Wenn die Schicht dick genug ist einfach den Luftballon platzen lassen. Ein flaches Glas mit Teelicht hinein und schon habt ihr ein ganz tolles Windlicht. Mit weißem Wachs sehen sie auch wunderschön aus.

Habt eine gute Zeit,
nadia

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Zarte Wölkchen

Nachdem unsere Hühner leider zu langsam Eier legen, musste ich kurzfristig unsere Plätzchen- Produktion einstellen.
Aber Gott sei Dank war ich ja am Sonntag im Gottesdienst um bekam noch ein schnelles Plätzchenrezept - ohne Ei. Danke Claudia!

200g Butter, 100 g Puderzucker, 2 Vanilleschoten, 120 g Mehl und 250 g Stärke.
Alles zu einem Teig verarbeiten. Anschließend kleine Kugeln formen und mit einer Gabel glatt streichen. Dann bei 160° 15 Minuten in den Ofen.


Bei uns sind es etwas größere Wölkchen geworden, aber dafür hat unsere 2jährige Tochter eifrig mitgebacken.

Habt eine gute Zeit,
nadia

Dienstag, 18. Dezember 2012

Schokokugeln mit Mandeln gefüllt

...... aber irgendwie bleiben die Kugeln nie Kugeln :-) Sie schmecken aber sehr lecker und sehen natürlich auch auf jedem Plätzchenteller toll aus, durch ihre dunkle Kakaofarbe. Und die Mandeln sind das "Aha-Erlebnis", weil man sie nicht erwartet :-)






Zutaten:

125 g Butter 
50 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Mehl
30 g Speisestärke
½ TL Zimt
6 EL Kakao (stark entölt)
Füllung: 30 – 35 Mandeln


Zubereitung:

Die Butter schaumig rühren und dann alle anderen Zutaten unterrühren. Zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig formt man nun ca. 3 cm dicke Rollen und schneidet diese in ca. 1 cm dicke Scheiben. Jede Scheibe wird nun mit einer Mandel belegt, über diese den Teig ziehen und zu einer Kugel formen.

Die fertigen Schokokugeln legt man auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie dann bei 160 ° ca. 15 Minuten.
Das Rezept habe ich von meiner Schwester.
Habt eine gute Zeit,
nadia

Montag, 17. Dezember 2012

Silvan's Kracher

Als ich am Samstag beim Plätzchen backen war, kam mein Sohnemann an, ob wir auch die leckeren aus der Schule machen könnten. Sie wären auch ganz einfach. Und er hatte auch gleich ein Rezept parat.

1 Ei
70 g brauner Zucker
170 g Sonnenblumenkerne
100 g gehackte Mandeln
1 Prise Salz

Eier und Zucker verrühren, dann alle anderen Zutaten unterrühren. Einfach auf ein Backbleck mit einem Löffel kleine Häufchen setzen.

15 Minuten bei 160°

Wir nennen sie "Kracher".

Ach ja, das Foto:


Habt eine gute Zeit,
nadia


Sonntag, 16. Dezember 2012

Kokos-Marzipan-Makronen

Wie versprochen, zeige ich Euch heute, was ich mit dem übrig gebliebenen Eiweiß von den Butterplätzchen meines Mannes gemacht habe.

Ich esse sooooo gerne Kokosmakronen, aber ich mag sie am liebsten weich und nicht zu fest. 

Und irgendwann habe ich dann dieses Rezept gefunden. Da ich es leider im Netz nicht mehr gefunden habe, sondern nur meinen Schmierzettel ( ihr wollt ihn nicht sehen :-) ), könnt ihr es nun bei mir auf meinem Blog lesen:
2 Eiweiß
100 g Puderzucker
100 g Kokosraspeln
150 g Marzipanrohmasse
geriebene Zitronenschale von einer halben Zitrone
40 Oblaten

Eiweiß steif schlagen. Nach und nach den Puderzucker unterrühren. Marzipan in kleine Stücke zupfen und ebenfalls unterrühren. Dann die geriebende Zitronenschale und die Kokosraspeln unterrühren. Anschließend mit Hilfe von einem kleinen Löffel auf die Oblaten kleine Häufchen setzen.
15 Minuten bei 160° Umluft



Einfach zum Reinbeißen ( Gott sei Dank kühlen sie draußen momentan schnell ab :-) ).

Euch eine gute Zeit,
nadia

Samstag, 15. Dezember 2012

Es duftet so herrlich......

...hier bei mir. Schade, dass Ihr das nicht riechen könnt. Nach dem ich fast alle Aufträge gebastelt und auch ausgeliefert habe, komme ich heute endlich zum Backen von den Weihnachtsplätzchen. 

Peinlich, denn mein Mann hat in diesem Jahr schon vier Mal gebacken. Deshalb hat er sich auch den heutigen Post verdient. Drei Mal wurde nämlich alles innerhalb von 3 Tagen verputzt.  Es ist ein Rezept für Butterplätzchen und er macht einfach in die Hälfte des Teiges ganz normalen Kakao bzw. Nesquik ( anderen trinkt er nämlich nicht :-) )
Und sie sehen auch traumhaft aus, oder?



Hier noch das Rezept:
750 g Butter
380 g Zucker
10 Eigelb
1 kg Mehl

10 Minuten bei 160° Umluft

Und morgen zeig ich Euch, was ich aus dem Eiweiß gezaubert habe.

Habt eine gute Zeit,
nadia

Dienstag, 11. Dezember 2012

Nehmen Sie lila, das hebt.....

Kennt Ihr den Spruch? Den hat meine Oma immer gesagt oder "Wer lila trägt, der heirat nit". Ich liebe so alte Sprüche und irgendwie fallen mir diese beiden Sprücher immer ein, wenn ich mit lila bastel. Dabei mag ich die Farbe eigentlich ganz gerne :o).

Heute habe ich die Geschenkidee "30 Minuten-Zeit" weihnachtlich ausdekoriert in den Farben lila und grau. Als kleines Highlight der silberne Glitzerstern.


Habt eine gute Zeit,
nadia

Montag, 10. Dezember 2012

Eine Kleinigkeit für jeden Platz

Diesen Wunsch erfülle ich doch gerne. Für die Weihnachtsfeier einer Turnstunde wurde eine Kleinigkeit für auf jeden Platz gewünscht. 



Einfach und doch voller Wirkung. Papier in vanille pur und gestempelt in chili. 


Die eigentliche Idee stammt von Christiane - Danke dafür.

Dieser Auftrag ist erledigt, aber hier liegen noch ganz viele angefangene Aufträge. Momentan leben wir im Bastelchaos und ich danke jeden Tag meinem Mann für seine Geduld. Andere Männer wären bestimmt schon geflüchtet :o) Aber so nach und nach wird es und ich freue mich riesig, daß alles so gut bei den Kunden ankommt. Wer hätte das im Mai gedacht?

Habt eine gute Zeit,
nadia

Samstag, 8. Dezember 2012

NIkolausmarkt vorbei, aber Weihnachtszauber......

in Kostheim noch in vollem Gange :-) Seit gestern ist in Kostheim rund um den Kostheimer Weihnbrunnen wieder der Kostheimer Weihnachtszauber. Und da es gestern geschneit hat, ist alles auch schön weiß und das Ambiente einfach so, wie man es sich auf einem Weihnachtsmarkt wünscht. Heute hat er ab 15 Uhr geöffnet und morgen ab 14 Uhr, jeweils bis 21 Uhr. Schaut doch mal bei mir vorbei.

Aber bevor Ihr zu mir kommt, dürft Ihr Euch noch Fotos vom vergangenen Wochenende anschauen, da habe ich auf dem Nikolausmarkt in Drais gestanden.



Hier ein Foto mit Susanne, die mit mir seit Wochen eifrig bastelt und so eine richtige Bastel-Freundin ist - kennt Ihr das?

Und hier noch ein paar Basteleindrücke.


An dieser Stelle aber noch ein herzliches Dankeschön an die Fotografin und an den Überraschungbesuch von Manuela und ihrem Mann. Auch wenn wir nicht so viel Zeit hatten, habe ich mich trotzdem richtig gefreut.

So, jetzt muss ich mal alles durchschauen für später, denn Schnee ist für Papierbasteleien nicht gerade traumhaft und manches wurde leider etwas angeschneit. Und die Kälte ist für mich nichts - zumindest nicht ohne Schal. Da war ich am Donnerstag mit den Kindern auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt und mein Schal wurde von unserer Tochter schön einges**t. Also hab ich ihn ausgezogen, weil wir sowieso Richtung Auto gehen wollten. Die halbe Stunde hat gelangt und seitdem bin ich krank - hab einen richtig schönen trockenen Husten und eine tolle Reibeisenstimme. Aber egal. Heute und morgen ist Weihnachtszauber und dann hab ich Zeit für's gesund werden :-)

Habt eine gute Zeit,
nadia

Freitag, 7. Dezember 2012

Apfel-Quitten-Mus als Nachtisch

Unser traditionelles Jahres-Abschlußessen des Seelsorgerates war auch noch. Ich koche zu diesem Anlaß immer. In diesem Jahr gab es folgenden Nachtisch: Apfel-Quittenmus geschichtet mit Mascarponesahne und Schokoladenkuchen.



Und von oben:


Ich hebe die entsafteten Quitten vom Quittengelee immer auf und mache daraus Quittenmus ( mit Zucker und etwas Zimt ). Das Mus frier ich ein und verarbeite es dann so über's Jahr. Sei es als Belag auf Streuselkuchen oder eben als Nachtisch. 
Hier habe ich einfach noch Apfelmus untergehoben. 2 Becher Sahne mit 2 Päckchen Vanillezucker aufgeschlagen und anschließend die Mascarpone untergerührt. Vorher noch einen Schokoladenkuchen gebacken. Jetzt einfach schichten. Schokoladenkuchen zerkrümeln, dann eine Schicht Apfel-Quittenmus und anschließend mit der Sahne-Mascarpone-Creme bedecken.  Die letzte Schicht Sahne-Mascarpone-Creme noch mit ein paar Krümeln bedecken, damit's hübsch aussieht.
Der Nachtisch ist superlecker und die Kalorien zählt man in der Adventszeit ja eh nicht :-)

Habt eine gute Zeit,
nadia

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Adventskalender

Eigentlich hat der diesjährige Adventskalender von Silvans Klasse es gar nicht verdient auf meinem Blog zu erscheinen. So etwas ist mir noch nie passiert und es passiert mir hoffentlich auch nie wieder. Ich habe Papier aus meinem Bestand genommen. Nur vorab, das Papier hatte ich in einem Bastelgeschäft erworben. Mit der Pillow-Box-Stanze und er BigShot habe ich gestanzt. Dann schön nachgefalzt und mit doppelseitigem Klebeband zusammengeklebt. Dann alle schön aufgehübscht und mit einem Päckchen Gummibärchen gefüllt. Und dann sahen sie so aus:


Aber leider nicht wirklich lange, denn als Silvan sie am nächsten Morgen mit in die Schule nehmen sollte, waren bis auf 4 Stück alle aufgegangen. Aber es war ja erst Donnerstagmorgen. Nun gut, dachte ich, selbst schuld, hättest ja wie sonst immer die Heißklebepistole nehmen können. Also bei allen das doppelseitige Klebeband abgerubbelt und mit Heißkleber zugeklebt. Am Freitagmorgen sollte Silvan den Adventskalender dann mitnehmen, aber es waren schon wieder 6 Stück aufgegangen. Also konnte er nur 18 mitnehmen und Mama hat Heißkleber abgepuhlt und nochmal mit Heißkleber geklebt. Und da es dann bis Montag gehalten hat, konnte er die letzten 6 Boxen auch noch mit in die Schule nehmen. Eigentlich kann es wirklich nur am Papier gelegen haben.

Aber trotz allem: der Adventskalender gefällt allen Kindern.

Habt eine gute Zeit,
nadia

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Lebkuchenlikör à la Bella

Das Rezept für diesen leckeren Lebkuchenlikör habe ich im letzten Jahr bei Bella gefunden. Leider erst nach Weihnachten, aber Weihnachten ist ja auch dieses Jahr.


Euch eine gute Zeit,
nadia

Dienstag, 4. Dezember 2012

Ich bin wieder hier..........

..... in meinem Revier.......

Da bin ich ( endlich ) wieder. Bei mir ist so viel los. Soviel Zeit hab ich gar nicht zu schreiben. Aber ich versuche Euch trotzdem den ein oder anderen Einblick in meinen kreativen "Stress" zu geben. Das Wort Stress mag ich im Zusammenhang mit basteln nicht, denn basteln soll Spaß machen und das tut es mir auch - trotz einer "to-do-Liste", die irgendwie nicht weniger wird ( oder Gott sei Dank nicht weniger wird :-) ).

So, hier nun endlich wieder was Kreatives:


Eine selbstgebastelte Pralinenverpackung. Ausgestanzt mit Framelits und mit Folie hinterklebt. 

Geld hab ich nicht bekommen, aber traumhafte Pralinen. Mirjana ist eine Pralinenkünstlerin. Sooo lecker.

Habt eine gute Zeit,
nadia